Cordon Bleu von der Maispoularde mit pikanten Country Potatoes

Maispoularden sind Hühnchen, die vorwiegend mit Mais gefüttert werden. Das Fleisch ist dadurch leicht gelblich verfärbt und sie haben ein sehr wohlschmeckendes Aroma.

Bereitet man aus diesem feinen Geflügel ein Cordon Bleu zu, dann ist es ganz besonders zart und saftig.

Zutaten für zwei Portionen:


 

 

Cordon_Bleu_2


Cordon_Bleu_3

Cordon_Bleu_4


Cordon_Bleu_5

Cordon_Bleu_6

Cordon_Bleu_7

Cordon_Bleu_8

Cordon_Bleu_9

Cordon_Bleu_10

Cordon_Bleu_11

… für die Potatoes:

400 g kleine Kartoffeln
Olivenöl
Cayenne Pfeffer
Paprikapulver, edelsüß
Pfeffer
Zitronensalz (oder auch normales)
frischer Thymian


… für das Cordon Bleu

2 Hähnchenbrüste von der Maispoularde
Emmentaler in Scheiben (ca. 80 Gramm)
2 Scheiben Kochschinken
1 Ei
Semmelbrösel
Salz
Pfeffer
Butter oder Margarine zum Anbraten


Country Potatoes

Die Kartoffeln waschen und mit einer Gemüsebürste gründlich reinigen.

Die Kartoffeln je nach Größe vierteln bis achteln, so dass Spalten entstehen.

Die Spalten in Olivenöl wenden, auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech verteilen und würzen. Bei dem Cayenne Pfeffer kommt es darauf an, wie pikant man die Kartoffeln haben möchte. Ich verwende für die Menge Kartoffeln etwa einen ¾ Teelöffel. Bei dem Paprikapulver kann man großzügiger sein.

Zum Schluss den Thymian darüber streuen.

Bei 200° Grad Celsius garen die Potatoes im vorgeheizten Backofen etwa 25 Minuten. Wenn sie noch nicht komplett knusprig aussehen, kann man die Garzeit noch um 5 Minuten verlängern.


Cordon Bleu

Die Hähnchenbrüste kalt abspülen und mit Küchenkrepp trocken tupfen.

Die Brüstchen auf ein sauberes Brett legen und mit zwei entgegengesetzten Schnitten in beide Richtungen aufschneiden, so dass man die Seiten dann aufklappen kann.

Das Fleisch etwas flachdrücken. Die Hähnchenbrüste salzen und pfeffern. Den Schinken und Käse auf das Fleisch legen.

Die Poulardenstücke zuklappen, so dass Schinken und Käse möglichst vom Fleisch bedeckt sind.

Das Ei in einem tiefen Teller mit Salz und Pfeffer würzen und mit einer Gabel schaumig rühren. In einen zweiten Teller die Semmelbrösel schütten. Die Cordon Bleus nacheinander erst in Ei und dann in den Semmelbröseln wenden.

Die restlichen Semmelbrösel verrühre ich immer mit dem Ei und brate sie später an. Damit muss man nichts verschwenden.

Butter oder Margarine in einer Pfanne zergehen lassen. Die Schnitzel auf jeder Seite bei mittlerer Temperatur ca. 8-10 Minuten anbraten. Dabei decke ich sie gerne mit einem Topfdeckel ab. Dadurch geht man sicher, dass das Fleisch komplett durchgart.

Die Cordon Bleus mit Zitrone und den Country Potatoes heiß servieren.

Cordon_Bleu_12

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: