Melli und das Kräuter-Grillen

Meine Freundin Melanie ist eine genauso leidenschaftliche Köchin wie ich. Allerdings kocht sie nicht nur ausgezeichnet – sie hat zusätzlich einen sehr schönen Garten, in dem sie alles Mögliche an Gemüse und Kräutern zieht.

Grill_3Ich muss zugeben, dass ich da schon ein bisschen neidisch bin… ich habe ja nur einen Balkon, auf dem ich mich freue, wenn ich im Sommer ein paar Tomaten und auch das Nötigste an frischen Kräutern ernten kann.

Natürlich ist das nur halb ernst gemeint – ich gönne ihr das selbstverständlich. Außerdem habe ich das große Glück, dass sie mich an ihrer prachtvollen Ernte auch teilhaben lässt.

Zum Beispiel durfte ich ein halbes Kilo ihres fantastischen Rhabarbers ernten. Daraus habe ich dann eine Rhabarber-Biskuit-Rolle gemacht. Die werde ich in den nächsten Tagen auch noch veröffentlichen. Heute erst einmal zu unserem gemeinsamen Grillen.

TischMelli hat mich also zum Grillen eingeladen. Das Wetter war traumhaft, ich habe schöne Saiblinge von der Fischzucht geholt und dann habe ich mich ausnahmsweise einmal bekochen und verwöhnen lassen und nicht selber Hand an Herd und Grill gelegt. 😉

Allerdings habe ich der süßen Kräuterhexe Melanie genau über die Schulter geschaut und alles dokumentiert, was sie wie zubereitet hat.

Und all das möchte ich heute mit Dir, lieber Leser teilen…

Wir haben es uns also schön gut gehen lassen und folgende Köstlichkeiten genossen:

Kräuter Saibling mit Zucchini-Schafskäse und Knoblauchbaguette

Dazu gab es noch einen Kräuter-Eistee und kaltes Wasser mit Zitrone, Pfefferminze und Zitronenmelisse – auch sehr fein… 🙂

Kräuter-Eistee

TeeAuch der Kräutertee wurde von Melanie selbst gemacht. Sie sammelt die verschiedenen Kräuter im Garten und trocknet damit ihre eigene Mischung.

Natürlich kann man hier auch eine schöne Mischung aus dem Einzelhandel verwenden.

Zutaten für einen Liter:

1 Liter Kräutertee (z.B. Minze, Kamille, Ringelblume, Melisse)
frische Pfefferminze
frische Zitronenmelisse
Saft einer Zitrone
1-2 EL Kandiszucker


Den Kräutertee heiß aufbrühen, den Kandiszucker darin auflösen und anschließend kalt stellen.

In den abgekühlten Tee den Saft einer Zitrone geben und zusammen mit Pfefferminze und Zitronenmelisse auf Eis servieren.


Kräuter-Saiblinge

Saiblinge gehören übrigens zur Gattung der Salmoniden – er ist also eine Art Lachsfisch. Sie sind reine Süßwasserfische und weisen das typisch rosafarbene Fleisch der Lachse auf.

Saibling_7

Für die Zubereitung wurden nur frische Kräuter verwendet.

 

Saibling_1Saibling_2Saibling_3Saibling_4Saibling_5Saibling_6

Zutaten für zwei Personen:


2 Saiblinge
6 Blatt Salbei
6 Blatt Zitronenmelisse
Oregano
Thymian
Zitronenthymian
Kräuteröl
Salz
Pfeffer
Alufolie


Die sauberen, ausgenommenen Fische werden auf leicht mit Kräuteröl beträufelte Alufolie gelegt.

Melli hat die Folie doppelt genommen, damit die Saiblinge auf dem Grill schön geschützt sind.

Die Fische werden innen und außen gesalzen und gepfeffert.

Anschließend werden die Kräuter in die Bauchhöhle der Saiblinge gelegt.

Noch einmal Kräuteröl über die Fische geben.

Zum Schluss die Saiblinge in der Alufolie, wie in kleine Päckchen hüllen.

Wir haben die Fische bzw. die Alupäckchen auf dem heißen Kohlegrill auf jeder Seite 10 Minuten lang gegart.

Allerdings war das doch einen Tick zu lange – 6-8 Minuten pro Seite hätte vermutlich gereicht.

Kommt aber bestimmt auch ein bisschen darauf an, wie heiß der Grill ist…

Zucchini-Schafskäse mit frischen Kräutern

Auch der Schafskäse wurde mit vielen frischen Kräutern und Zucchini in Alufolie auf dem Grill zubereitet. Die Zucchini war aus dem Einzelhandel, aber Melli hat mir versprochen, dass es zur Ernte-Zeit dann noch einmal Zucchini aus ihrem Garten gibt… ich werde sie beim Wort nehmen… 😀

Zucchini_7

Anstatt einfaches Salz hat Melli ein Gewürzsalz namens „Duft der Macchia – Korsische Kräuter“ verwendet. Es besteht aus Steinsalz mit verschiedenen, getrockneten Kräutern und Gewürzen (wie z.B. Lavendel, Orange, Zitrone, Pfeffer und einigem mehr…).

 

Zucchini_1Zucchini_2Zucchini_3Zucchini_4Zucchini_5Zucchini_6

Zutaten für zwei Portionen:


2 Zucchini
300 g Schafskäse
8 Blatt Zitronenmelisse
Oregano
Thymian
Zitronenthymian
Rosmarin
Korsische Kräutermischung
Chili-Knoblauch-Öl
Alufolie


Die Zucchini werden gewaschen und grob gewürfelt.

Den Schafskäse abtropfen lassen und ebenfalls in etwa 2 cm große Würfel schneiden.

Beides auf der ausgebreiteten Alufolie verteilen.

Die Kräuter waschen, hacken und über den Schafskäse geben.

Mit der Kräutermischung würzen und jeweils etwa 1-2 Teelöffel Chili-Knoblauch-Öl über die Zucchini geben.

Die Alufolie zu Päckchen falten und etwa 15 Minuten relativ weit außen auf den Grill legen. Werden sie zu weit in der Mitte, direkt über den heißen Kohlen platziert, dann verkohlt der Schafskäse.

Grill_1

Zu den Saiblingen und den Zucchini gab es Knoblauchbaguette. Zusätzlich hat Melli noch frischen Schnittlauch zum darüber streuen, Zitrone zum beträufeln und Wildpreiselbeeren für den Schafskäse gereicht.


Alles in allem ein schöner, sonniger und leckerer Nachmittag!

Vielen Dank liebe Melanie! Kiss

2 Kommentare zu „Melli und das Kräuter-Grillen

Gib deinen ab

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: