Vanille-Herzen mit Schoko-Herz

Für diejenigen, die heute noch auf der Suche nach einer Idee für Ihren Valentinsschatz sind, möchte ich heute diese köstlichen Küchlein präsentieren.

Das Rezept widme ich einer Leserin, die mich dazu inspiriert hat. Ihr Name ist Ruby und sie betreibt selbst einen sehr schönen Blog – bei Interesse einfach mal reinschauen: http://ruby-celtic-testet.blogspot.de.

Warum ich Ruby die Muffins widme? Vor einiger Zeit veröffentlichte ich ein Rezept für Nuss-Törtchen mit Nougat-Füllung. Wir schrieben ein wenig hin und her. Als ich erfuhr, dass Ruby Nüsse nicht essen kann, versprach ich, mir ein alternatives, nussfreies Rezept zu überlegen – et voilà: hier ist es. 🙂

Wer im übrigen keine Herz-Förmchen hat, kann auch eine ganz normale Muffinform verwenden. 😉

Zutaten für 12 Küchlein:

Herzmuffin_1200 g Mehl
125 g Butter
80 g Zucker
2 TL Backpulver
2 Eier
1/8 l Milch
½ Vanilleschote
5 Tropfen Vanilleöl
1 Päckchen Vanillezucker
Zartbitter-Schokolade
Weiße Schokolade
Zucker-Herzen zum Dekorieren

Eier, Zucker, Butter, Vanilleöl sowie den Vanillezucker mit dem Handrührgerät schaumig rühren.

Herzmuffin_2Herzmuffin_3

Die Vanilleschote mit einem scharfen Messer aufschneiden und auskratzen. Den Inhalt zum Teig geben. Mehl, Backpulver und Vanillemark mit den Eiern mischen. Zum Schluss die Milch hinzugeben und noch einmal mit dem Rührgerät verquirlen.

Herzmuffin_4Herzmuffin_5

Die Hälfte des Teiges wird auf die Backförmchen, die vorher mit Papierförmchen ausgelegt wurden, verteilt. In jeden Kuchen wird ein Stück dunkle Schokolade gesteckt.

Herzmuffin_6Herzmuffin_7

Den Rest des Teiges in die Förmchen geben, so dass die Schokolade abgedeckt ist. Bei 180° Grad Celsius backen die Muffins im vorgeheizten Backofen 25 Minuten.

Herzmuffin_8Herzmuffin_9

Die Kuchen vollkommen auskühlen lassen. Die weiße Schokolade über dem Wasserbad schmelzen und Streifenweiße über die Küchlein geben. Mit Zuckerherzen dekorieren.

Herzmuffin_10Herzmuffin_11

19 Kommentare zu „Vanille-Herzen mit Schoko-Herz

Gib deinen ab

  1. Hey Vroni,

    vielen lieben Dank fürs Verlinken und dieses wirklich tolle Rezept. Wollte die eigentlich erst am nächsten Donnerstag machen, aber der Herr wünscht sich zum Geburtstag eher eine Erdbeer oder Himbeer-Rolle. Mal schauen, hab die noch nie gemacht. Such mir jetzt erstmal nen Rezept. 🙂

    Aber die Muffins werden auf alle Fälle bald nachgeholt. Da bekomme ich sooooo Hunger, wenn ich die sehe. *lecker*

    Lieben Gruß und ein ruhiges Wochenende,
    Ruby

    Gefällt mir

    1. Hi Ruby,

      naja, ist ja immerhin sein Geburtstag. Da sei es ihm gegönnt, dass er sich den Kuchen selber aussucht… 😉

      Biskuit-Rollen sind bei mir erst in den frühen Sommer-Monaten dran – wenn die Erdbeer- und Heidelbeer-Pflückfelder wieder eröffnen. Ohhh, da läuft mir schon wieder das Wasser im Munde zusammen… Mmmmmh!!!

      Hast Du schon ein Rezept gefunden? Sonst kann ich auch mal in meinem großen Rezept-Fundus gucken gehen. 🙂

      Liebe Grüße,
      Vroni

      Gefällt mir

      1. Hey Vroni,

        das stimmt und diese leckeren Muffins werden auch noch gefertigt. Rezept ist schon ausgedruckt. ;o)

        Ja hab deine Blog schon durchgesucht gehabt, aber nichts gefunden. Daher hab ich jetzt eins von nem anderen Blog, mal schauen ob das was wird. *g*

        Wie groß ist eigentlich dein Rezept-Fundus wenn ich mal fragen darf?

        Lieben Gruß,
        Ruby

        Gefällt mir

      2. Hi Ruby,

        Du musst auf jeden Fall berichten, wenn Du sie gemacht hast! 🙂

        Wird bestimmt super. Das Wichtigste beim Buskuit-Teig ist, dass der Eischnee gelingt. Dann hast Du schon die Halbe Miete. 😉

        Darfst Du: Groß. 😉
        Ein komplettes Bücher-Regal. Vor allem habe ich sehr viele ältere Kochbücher, die inzwischen vergriffen sind. Des Weiteren bin ich stolzer Abonnent mehrerer Kochzeitschriften. Einige davon sammel ich, andere schlachte ich aus und ordne sie in meinem Rezept-Ordner ab. Entsprechend habe ich auch zu vielen Ländern und Regionen Rezepte.

        Liebe Grüße,
        Vroni

        Gefällt mir

      3. Hey Vroni,

        klar das mache ich auf alle Fälle. ;o)

        Äh…in meinem Rezept steht aber nichts von Eischnee. Ochne, brauch ich das dringend auch wenn es bei mir nicht drin steht. ^^°

        Das finde ich total cool. Du kannst ja mal ein Bild machen, das würde mich echt mal interessieren. *g* Finde ich total klasse, dass du so vieles daheim hast. Du hast sozusagen zu allem ein Rezept. 😀

        Lieben Gruß,
        Ruby

        Gefällt mir

      4. Hi Ruby,

        also, ehrlich gesagt, kann ich es mir schwer vorstellen, den Teig ohne Eischnee zuzubereiten. Biskuitrollen lassen sich eigentlich nur deshalb so gut rollen, da der Teig äußerst geschmeidig ist. Einen guten Biskuitteig zuzubereiten ist die Königsdisziplin des Backens. Ich habe mich da jahrelang nicht dran getraut, da der Teig, wenn es dumm läuft, beim Backen zusammenfallen kann.

        Normalerweise wird Mehl, Zucker und das Eigelb verrührt und der Eischnee dann vorsichtig untergehoben.

        Lies doch hier mal nach: http://de.wikipedia.org/wiki/Biskuitmasse

        Ja, das stimmt. Bei Gelegenheit mache ich mal ein Foto. 🙂

        Liebe Grüße,
        Vroni

        Gefällt mir

      5. Hey Vroni,

        ohje, hab dir mal eine Nachricht geschrieben. Aber ich denke mal das wird schon werden.
        Hab vor, dass ich gefrorene Himbeeren nehme. Frische sind ja derzeit eher mangelware, schmecken nicht so gut und sind verdammt teuer. -.-

        Dankeschön für den Link. 🙂

        Lieben Gruß,
        Ruby

        Gefällt mir

      6. Hey Vroni,

        super, vielen lieben Dank. 🙂

        Na da bin ich ja froh. Die Rolle steht jetzt erstmal bis morgen im Kühlschrank. Mal schauen wie die Rolle morgen aussieht. 😉

        Lieben Gruß,
        Ruby

        Gefällt mir

      7. Hey Vroni,

        sie hat super lecker geschmeckt, wenn sie auch etwas „unsauber“ ausgesehen hat. Ich muss da dringend noch Verbesserungen anbringen. Aber für das erste Mal, echt klasse.
        Schick dir heute oder morgen mal ein Bild und eine „Beschreibung“. 🙂

        Lieben Gruß,
        Ruby

        Gefällt mir

      8. Hi Ruby,

        da muss man auch echt üben. Mir gelingt auch nicht immer alles auf Anhieb. Es gibt Gerichte, die ich schlußendlich nicht veröffentlichen wollte, weil sie nicht gut gelungen sind. So ist das halt…

        Aber auf die Fotos bin ich schon gespannt! 🙂

        Liebe Grüße,
        Vroni

        Gefällt mir

      9. Hey Vroni,

        ich war am Anfang immer total enttäuscht. Aber wenn man etwas noch nicht gemacht hat, dann klappt es nun mal nicht gleich. Jetzt ist es nicht mehr so schlimm und freu mich umso mehr, wenn es tatsächlich klappt. 😀

        Ich werd sie dir morgen schicken. Muss sie erstmal vom Foto runter machen. Weiß nicht, ob ich heute noch zu komme. 🙂

        Lieben Gruß,
        Ruby

        Gefällt mir

      10. Hi Ruby,

        da bist Du entschieden weiter, als ich… wenn bei mir beim Kochen etwas nicht klappt, bin ich immer totunglücklich. Und mein armer Freund hat dann Aufbau-Arbeit zu leisten… 🙂

        Du, kein Stress! Bei Gelegenheit. 😀

        Liebe Grüße,
        Vroni

        Gefällt mir

      11. Hey Vroni,

        naja ich bin dann erstmal genervt und ne viertel Stunde später wirds meistens wieder. Ich hab mir angelernt, dass ich noch am Anfang stehe und nicht alles können kann. Koche aktiv ja erst seit ca. 2,5 Jahren so richtig. 😉

        Ne, ne spätestens morgen. 😉

        Lieben Gruß,
        Ruby

        Gefällt mir

      12. Hi Ruby,

        Du musst auf jeden Fall berichten, wenn Du sie gemacht hast! 🙂

        Wird bestimmt super. Das Wichtigste beim Buskuit-Teig ist, dass der Eischnee gelingt. Dann hast Du schon die Halbe Miete. 😉

        Darfst Du: Groß. 😉
        Ein komplettes Bücher-Regal. Vor allem habe ich sehr viele ältere Kochbücher, die inzwischen vergriffen sind. Des Weiteren bin ich stolzer Abonnent mehrerer Kochzeitschriften. Einige davon sammel ich, andere schlachte ich aus und ordne sie in meinem Rezept-Ordner ab. Entsprechend habe ich auch zu vielen Ländern und Regionen Rezepte.

        Liebe Grüße,
        Vroni

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: