Currywurst auf Boarisch

Eine Currywurst aus Bayern??? Irgendwie ein Wiederspruch an sich. Zu meiner Verteidigung kann ich nur sagen – es mussten unbedingt Reste verwertet werden! Aber da es tatsächlich ein überraschend köstliches Erlebnis war, stelle ich es hier vor.

Kurz die Hintergrund- Geschichte: Eine Firmen-Feier mit Weißwurst-Frühstück. Es bleiben jede Menge Würste über.
Der Tag darauf Weißwurst-Reste-Frühstück. Es bleiben immer noch Würste über.
Und auf ein drittes Frühstück hatten wir nun wirklich keine Lust mehr…

Also was machen? Da heißt es Kühlschrank inspizieren und überlegen.

Es ist noch ein Rest Hot Salsa da. Mmmhhhh… So dachte ich, dann machen wir eben Currywurst draus. Pommes sind auch noch in der Kühltruhe – passt.

Und dann war das echt richtig lecker!
Alternativ kann man natürlich auch Bratwürste nehmen – damit ist natürlich die Bayerische Komponente dahin…

Currywurst_1Zutaten:
Weißwürste
2 EL Hot Salsa
1/4 Paprika
Ca. 10 Cocktailtomaten
4-6 EL Ketchup
1 EL Tomatenmark
1 TL Currypaste
Currypulver, gelb

Currywurst_2Die Würste werden gehäutet und in Scheiben geschnitten. In wenig Fett werden sie angebraten.

Paprika und Tomaten klein schneiden. Zur Salsa zugeben.

Mit dem Pürierstab mixen.

Ketchup, Currypaste sowie -pulver zugeben und alles zum Kochen bringen.

Currywurst_3Die gebratenen Scheiben anrichten, mit der Soße übergießen und mit Currypulver bestreuen. Dazu gibts Pommes!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: