Hackfleischspieße Oriental

Durch die Gewürze bekommen diese feinen Spieße einen leichten Flair des Orients. Sie passen hervorragend zu Bulgur, Couscous oder Reis. Außerdem sind sie schnell und einfach vorbereitet. Den Hauptteil der Arbeit erledigt der Backofen. 🙂

In meiner Variante, habe ich gemischtes Hackfleisch verwendet. Das ist natürlich nicht sehr traditionell.
In den meisten orientalischen Ländern wird ja kein Schweinefleisch verzehrt. Wer es also genauer nimmt, als ich, der kann auch Rinder- oder Lamm-Hackfleisch verwenden. 🙂

Hinweis: Verwendet man Holzspieße, so müssen diese eine gute halbe Stunde vor der Zubereitung, in Wasser eingelegt werden. Ansonsten besteht die Gefahr, dass sie splittern und Holzrückstände in dem Aufgespießten hinterlassen.


Hackfleischspiess_1Zutaten für 6 Spieße:

400 g gemischtes Hackfleisch
1 Paprika
Cocktailtomaten
6 kleine Champignons
1 EL Masala-Gewürzmischung
1 EL Paprikapulver, edelsüß
1/2 TL Zimtpulver
1 TL getrocknete Petersilie
1 TL getrockneter Schnittlauch
Salz

Hackfleischspiess_2Das Gemüse waschen und die Champignons putzen.

Die Paprika wird in der Mitte durchgeschnitten und die Kerne entfernt.

Die Paprika in grobe Stücke schneiden – sie sollten etwa 2×2 Zentimeter groß sein.

Die Gewürze werden mit dem Hackfleisch vermengt.

Hackfleischspiess_3Aus dem Fleisch werden etwa zwei zentimetergroße Bällchen geformt.

Diese abwechselnd mit Paprika, den Tomaten und den Champignons aufspießen.

Es empfiehlt sich dabei, immer mit einem Stück Paprika zu beginnen und zu Enden.

Hackfleischspiess_4Da die Paprika etwas fester ist, als die übrigen Zutaten, dient sie als Stopper.

Die Spieße werden in eine Kasserolle gelegt.

Bei 200 Grad Celsius im vorgeheitzten Backofen garen sie 20 Minuten lang.

4 Kommentare zu „Hackfleischspieße Oriental

Gib deinen ab

    1. Hallo Stefan,

      alternativ kann man natürlich anderes Gemüse mit aufspießen. Zucchinis oder Auberginen, in große Würfel geschnitten, kann ich mir da auch sehr gut vorstellen. Oder man schneidet eine Zwiebel grob und spießt sie mit auf.

      Das schöne am Kochen ist, dass es keine wirklichen Vorgaben gibt. Man kann fröhlich rum experimentieren. Und wenn man nicht so der Gemüse-Fan ist, warum nicht die Spieße nur mit Fleisch bestücken?

      Probier es einfach aus! Viel Spaß beim Nachkochen! 🙂

      Lg, Vroni

      Gefällt mir

  1. Habe zwar keine Ahnung wie das Masala-Gewürz schmeckt, aber das werde ich bestimmt bald ausprobieren. Mit Reis und einer Tomatensauce ganz bestimmt sehr lecker.

    Danke Vroni!

    Für dieses Wochenende hab ich schon eingekauft, aber nächste Woche hat dieses Gericht eine Chance, auf unserem Speiseplan zu landen.

    LG Birgit

    Gefällt mir

    1. Hallo Birgit,

      hhmmm, wie beschreibt man Masala am besten? Nun, es schmeckt in der Tat nach Orient. Es ist nicht scharf. Vielleicht kann man es am ehesten in die Richtung von Curry beschreiben. Aber wirklich treffen tut es das nicht. Probier es aus und berichte dann. Bin gespannt, wie es Dir schmeckt! 🙂

      Lg, Vroni

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: