Hûgo, Sprizz und Rahmfleckerln

Heute hatte ich die große Freude, zwei Produkte der Marke LIGHT live zu testen. Falls Du, lieber Leser, LIGHT live nicht kennst, es handelt sich hierbei um alkoholfreien Sekt.

LIGHT live wird von der Sektkellerei Schloss Wachenheim AG produziert. Den Sekt kenne und kaufe ich schon länger. Nun habe ich aber zwei interessante neue Produkte dieser Linie ausprobieren dürfen…! 😀

Es handelte sich hierbei um alkoholfreien Sprizz und alkoholfreien Hûgo. Meine Freundin Martina und ich haben uns damit einen sehr gemütlichen Abend gemacht.

Selbstverständlich habe ich dazu auch gekocht – um genau zu sein habe ich gebacken… Es gab dazu schwäbische Rahmfleckerln. Ich kenne und liebe diese Spezialität vor allem von diversen Volksfesten.

Aber noch einmal zurück zu den Getränken:
Der Sprizz ist sensationell! Wir konnten kaum glauben, dass da kein Alkohol drin ist! Des Weiteren vermuten wir, dass jemand, der das nicht weiß auch keinen Unterschied zu „echtem“ Sprizz merken würde. Unser Fazit: Ein tolles Getränk, welches ich auf jeden Fall kaufen werde. Es gibt ja doch immer wieder Gelegenheiten, an denen man alkoholfrei bleiben möchte.

Nun, der Hûgo ist auch gut. Er kommt aber, unserer Ansicht nach, leider nicht an die Qualität des Sprizz heran. Hier merkt man auch, dass es sich nicht um klassischen Hûgo handelt. Meiner persönlichen Meinung nach, wäre der Hûgo für mich kein alkoholfreier Ersatz für einen Aperitif. Da bleibe ich doch lieber beim Sprizz.

Zutaten für 4 Rahmfleckerl:

Rahmfleckerl_1200 g Roggenvollkornmehl
250 g Weizenmehl, Type 405
½ EL Sauerteig, Pulver
½ Päckchen Trockenhefe
150 ml warmes Wasser
½ Bund Frühlingszwiebeln
150 g Schinkenwürfel
100 g saure Sahne
Schnittlauch
Salz
Pfeffer
Muskatnuss, frisch gerieben
Salat

Weizen-, Roggenvollkornmehl, Sauerteig, Hefe und ein halber Teelöffel Salz werden in eine Schüssel gegeben.

Mit dem warmen Wasser aufgießen und rasch verkneten. Den Teig abgedeckt für eine gute halbe Stunde gehen lassen.

Rahmfleckerl_2Rahmfleckerl_3

Mit bemehlten Händen werden vier Fladen geformt und auf ein, mit Backpapier ausgelegtes Blech gelegt. Die Fladen können ruhig ungleichmäßig sein – das ist typisch für Rahmfleckerl!

Die Fleckerl mit saurer Sahne bestreichen. Mit Salz, Pfeffer und Muskat bestreuen.

Rahmfleckerl_5Rahmfleckerl_6

Die Lauchzwiebeln waschen und in feine Ringe schneiden. Die Zwiebelringe über die Sahne streuen.

Rahmfleckerl_4Rahmfleckerl_7

Die Schinkenwürfel ebenfalls auf die Fleckerl geben.

Bei 250° Grad Celsius backen die Rahmfleckerl im vorgeheizten Backofen 12 Minuten.

Rahmfleckerl_8Rahmfleckerl_12

Den Salat waschen und ordentlich abtropfen lassen. Angemacht habe ich ihn heute mit Maracuja-Essig und Olivenöl sowie Salz und Pfeffer.

Rahmfleckerl_10Rahmfleckerl_11

Einen kleinen Bund Schnittlauch waschen und fein hacken. Den Schnittlauch über die heißen Rahmfleckerl streuen und sofort servieren.

Rahmfleckerl_9Rahmfleckerl_13

5 Kommentare zu „Hûgo, Sprizz und Rahmfleckerln

Gib deinen ab

  1. Genau dieser Hugo und Sprizz ist bei uns in der kommenden Woche im Angebot. Da werde ich mir mal eine Flasche zum Probieren holen. Das wird den Anbieter freuen! Seine Werbemaßnahme könnte sich bei dir gelohnt haben…

    Schönen Abend und bis Dienstag live und in persona
    Birgit

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: