Vegane Candy Melt Pralinen

Bei Candy oder auch Sugar Melt handelt es sich um so genannte Schmelzdrops, die es in verschiedensten Farben und Geschmacksrichtungen gibt. Die Sorten, die ich bisher gekauft habe, waren immer frei von tierischen Produkten. Von daher kann man hier eher zugreifen, als bei Schokolade, wenn man eine Milch- und Ei-freie Ernährung vorzieht.

Für meine Pralinen habe ich mich für weiße Candy Melts mit einer Marillen-Marzipan-Füllung entschieden.

Man benötigt eine schöne Pralinen-Form, z.B. aus Silikon und etwas Zeit. Insbesondere, da man den kleinen Köstlichkeiten immer wieder Zeit zum fest werden, geben muss.

Praline_2Praline_3Praline_4Praline_5Praline_6Praline_7Praline_8Praline_9Praline_10Praline_11Praline_12Praline_13Praline_14

Zutaten für 15 Pralinen:


100 g Candy Melt
100 g Marzipan-Rohmasse
2 cl Marillen-Likör
1 Päckchen Vanillezucker
1/2 TL Zitronenabrieb, getrocknet

Silikon-Pralinen-Form


Das Candy Melt im heißen Wasserbad schmelzen.

Dazu fülle ich etwas Wasser, welches auf dem Herd erhitzt wird, in einen kleinen Topf.

Ein noch kleinerer Topf bzw. eine Metallschüssel wird dann in das heiße Wasser gestellt. In diesen wird das Candy Melt gegeben.

Regelmäßig umrühren, bis das Candy Melt vollständig verflüssigt ist.

Mit einem Teelöffel wird jede Vertiefung – in meinem Fall Herzchen – mit dem Candy Melt gefüllt.

Den Großteil der Füllung lässt man nun wieder zurück in den Topf fließen.

Es sollen nur Boden und Ränder der Form-Vertiefungen benetzt sein, damit Hohlkörper entstehen.

Die Pralinen-Form für eine Stunde kalt stehen, bis das Candy Melt vollständig fest geworden ist.

Die Marzipan-Rohmasse mit Likör, Vanillezucker und Zitronenabrieb glatt rühren.

Die Candy Melt Hohlkörper mit der Marzipanmasse füllen.

Die Füllung sollte nicht ganz bis zum Rand hoch gehen, damit man die Pralinen noch mit Candy Melt verschließen kann.

Das restliche Candy Melt erneut im Wasserbad schmelzen.

Die Pralinen mit dem flüssigen Candy Melt bedecken und mit einem Spachtel glatt streichen.

Die Pralinenform nun noch einmal kalt stellen. Nach 2-3 Stunden sind die Pralinen vollkommen fest.

Auf einer sauberen Unterlage kann man die Pralinen nun stürzen und vorsichtig herausdrücken.

Die Pralinen haben nun noch einen leichten Überschuss am Rand. Diesen kann man ganz einfach mit einem scharfen Messer entfernen.

Kühl und trocken gelagert bleiben die Pralinen etwa 4 Wochen lang frisch.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: