Wahrhaft süße Gelee-Rauten

Süß sind sie – und das in jeder Hinsicht. Sie sehen absolut bezaubernd aus und sind nur etwas für Schleckermäuler. Mir persönlich sind sie fast ein bisschen zu süß. Aber das muss, denke ich, jeder für sich selbst entscheiden. 😀

Ende November, Anfang Dezember 2012 fand in München wieder die Messe Food & Life statt. Ich habe sie besucht, um dort viele Köstlichkeiten, sowie Anregungen mit nach Hause zu nehmen.

An einem der Messestände gab es diverse Fruchtpulver. Ausprobiert habe ich das bisher noch nie, interessiert hat es mich aber. Man kann es für Desserts, Eiscreme und andere Naschereien verwenden. Also habe ich mir ein Päckchen mit Erdbeer-Geschmack mitgenommen. Und in den Gelee-Rauten kam es dann auch zum ersten Mal zum Einsatz.

Geleerauten_1Zutaten:
375 ml Wasser
8 Blatt Gelatine
400 g Zucker
1 ½ EL Fruchtpulver (z.B. Erdbeer-Geschmack)
Kokosflocken
Puderzucker (zum Stürzen)

Gelatine in 125 ml kaltem Wasser einlegen und 10 Minuten quellen lassen. Die restlichen 250 Milliliter in einem Wasserkocher erhitzen.

In einer Rührschüssel wird der Zucker mit dem Fruchtpulver vermischt.
Geleerauten_2Geleerauten_3

Den Gelatine-Topf bei geringer Temperatur erhitzen, so dass die Gelatine sich auflöst. Sie darf auf gar keinen Fall kochen, da sie sonst nicht mehr geliert. Anschließend wird das restliche, nicht mehr kochende Wasser aufgegossen.
Geleerauten_4Geleerauten_5

Die Flüssigkeit nach und nach mit einem Rührgerät unter den Zucker rühren. Die Masse fängt dabei das Schäumen an. Wenn alles vermischt ist, wird die Masse in eine mit Backpapier ausgelegte Form gegossen.
Geleerauten_6Geleerauten_7

Im Kühlschrank für einige Stunden kalt stellen, bis die Masse fest geworden ist.

Auf einer sauberen Oberfläche werden Kokosflocken mit Puderzucker verstreut (meiner Erfahrung, nach der Zubereitung, kann man den Puderzucker aber wohl auch weglassen). Das Backpapier mit dem Gelee aus der Form heben und auf die Flocken Stürzen.
Geleerauten_8Geleerauten_9

Mit einem Messer wird die Masse in Rauten geschnitten und von allen Seiten mit Kokosflocken bestäubt – auch die entstandenen Schnittflächen.
Geleerauten_10Geleerauten_11

Geleerauten_12

7 Kommentare zu „Wahrhaft süße Gelee-Rauten

Gib deinen ab

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: