Tortellini in Brodo

Hierbei handelt es sich um eine Fleischbrühe mit kleinen, gefüllten Teigtaschen. Es ist eine schöne Sonntagssuppe, die ursprünglich aus Bologna stammt.

Es gibt übrigens eine schöne Legende zu den Tortellini. Angeblich wurden sie zu Ehren der römischen Göttin Venus erfunden. Diese wollte sich mit dem Gott Jupiter in Bologna treffen und stieg in einem kleinen Wirtshaus ab. Der neugierige Wirt blickte durch das Schlüsselloch ihrer Zimmertür. Was er dort erblickte, war der entblößte Bauchnabel der Gottheit. Und von diesem bezaubernden Bauchnabel war er so fasziniert, dass er die Teigtaschen ihm nach empfand. Und so sind die Tortellini entstanden.

Tortellini_Brodo_1Zutaten für 2 Personen:
125 g kleine Tortellini
4 EL klein geschnittenes Suppengrün
½ l Fleischbrühe

 

 

 

 

Tortellini_Brodo_2Die Fleischbrühe zum Kochen bringen. Das Suppengemüse hinzugeben und etwa 5 Minuten kochen lassen.

Die Tortellini hinzufügen und nach Packungs-Angabe kochen lassen.

Die Suppe heiß als Vorspeise servieren.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: