Schwäbischer Zwiebelrostbraten

Dass mein Freund aus dem Stuttgarter Raum stammt, habe ich bestimmt schon einmal erzählt. Und so liebt er, wie auch die meisten Schwaben, ein gut abgehangenes Rumpsteak. Für einen Zwiebelrostbraten müssen die etwa zwei Zentimeter dicken Fleischscheiben so lange schmoren, bis sie völlig durchgegart und ganz weich gebraten sind.

In Restaurants bekommt man den Zwiebelrostbraten häufig mit fertigen Röstzwiebeln, die es auch im Laden zu kaufen gibt. Das ist schade, da gerade die frischen, angebratenen Zwiebeln beim Garen das Fleisch besonders schmackhaft machen.

Beilagen passen viele zum Rostbraten. Von Spätzle über Pommes Frites, aber auch Nudeln oder Bratkartoffeln kann man eigentlich alles dazu servieren.

Zutaten für 2 Portionen:

Zwiebelrostbraten_12 Scheiben Rumpsteak
4 Zwiebeln
Mehl
1 EL Worcester Sauce
100 ml Weißwein, trocken
125 ml Wasser
3-4 EL saure Sahne
Salz
Pfeffer
Fett oder Öl

Die Zwiebeln werden geschält und in Halbringe geschnitten. Das Öl in einer großen Pfanne erhitzen und die Zwiebeln darin anbraten.

Zwiebelrostbraten_2Zwiebelrostbraten_3

Während die Zwiebeln anrösten, wird das Fleisch kalt abgespült und mit Küchenkrepp trocken getupft. Die Rumpsteaks von allen Seiten pfeffern und salzen. Anschließend werden die Fleischscheiben mit Mehl bestäubt, bis sie vollkommen bedeckt sind. Gerne kann man das Mehl ein bisschen mit der flachen Hand verteilen und festklopfen.

Zwiebelrostbraten_4Zwiebelrostbraten_5

Wenn die Zwiebeln anfangen zu bräunen, werden sie an den Pfannenrand geschoben. Die Rumpsteaks werden in der Mitte der Pfanne platziert und von beiden Seiten angebraten.

Zwiebelrostbraten_6Zwiebelrostbraten_7

Sobald das Fleisch auf beiden Seiten jeweils etwa zwei Minuten gebraten wurde, wird es mit dem Wein aufgegossen. Den Wein kochen lassen, bis er sich reduziert hat.

Anschließend mit dem Wasser aufgießen und die Worcester Sauce hinzufügen. Das Fleisch ca. 15 Minuten lang, am besten mit Deckel, auf niedriger Flamme köcheln lassen.
Zwiebelrostbraten_8Zwiebelrostbraten_9

Zum Schluss den Herd abschalten und das Fleisch zwei Minuten ruhen lassen. Erst dann die saure Sahne in die entstandene Soße einrühren. Kocht die Soße noch, kann es passieren, dass die Sahne anfängt zu flocken.
Zwiebelrostbraten_10Zwiebelrostbraten_11

Die Soße noch einmal mit Salz und Pfeffer abschmecken.

15 Kommentare zu „Schwäbischer Zwiebelrostbraten

Gib deinen ab

      1. Hey Vroni,

        naja der Pizza-Service wird bei uns generell nicht bestellt. 😀 Aber hast schon recht ist eine lahme Ausrede. Ich gebe zu meistens ist einfach nicht alles daheim und ich bin zu faul zum einkaufen. Oder ich schätze es als lange Arbeit ein und habe keine Lust. ^^°

        Aber ich habe schon ein paar Rezepte, die ich auch ausprobieren will. Und das wird auf alle Fälle.

        Lieben Gruß,
        Ruby

        Gefällt mir

      2. Hi Ruby,

        ehrlich, Ihr bestellt nie beim Pizza-Service?
        Nun koche ich ja wirklich fast jeden Tag. Aber hin und wieder habe ich da richtig Lust drauf, zu bestellen. Und dann machen wir es uns auf der Couch gemütlich. Ist zwar eher selten, aber ich genieße das… 🙂

        Zwecks einkaufen mache ich immer einen Wochenplan. Nach dem kaufe ich dann einmal pro Woche ein – gut Fleisch wird dann oft noch frisch geholt.
        Dann hat man alles daheim und das funktioniert ganz gut. OK, manchmal bin ich auch faul und der Plan wird ein bisschen verschoben. Aber bevor die Sachen verderben schwinge ich mich dann doch noch in die Küche. 🙂

        Liebe Grüße,
        Vroni

        Gefällt mir

      3. Hey Vroni,

        nein eigentlich überhaupt nicht. Entweder wir haben mal gefrorene Pizza daheim, oder machen sie selber. Aber bestellen als Lieferung eher weniger. Wenn dann essen wir im jeweiligen Restaurant. 😉
        Kann ich verstehen. Wir holen uns ab und an mal einen Döner und essen diesen schön auf der Couch 😀

        Da liegt schon unser Problem. Diesen Wochenplan haben wir nicht. Da es einfach so schwierig ist. Dienstag und Mittwochs bin ich beim Sport, da gibt es kein großes Essen und dann ist mein Freund auch soooo oft abends noch unterwegs. Es ist alles immer sehr unklar und daher bringt so ein Plan nicht allzu viel. ^^
        Aber prinzipiell wäre es eine gute Sache.

        Lieben Gruß,
        Ruby

        Gefällt mir

      4. Hi Ruby,

        ins Restaurant essen gehen wir auch gerne. Aber wenn wir bestellen ist das eher ungeplant, weil ich mal keine Lust zum kochen hatte. Ja, das kommt auch hin und wieder vor… 😉

        Ich bin auch Dienstag, Mittwoch und Donnerstag beim Sport. Gerade da finde ich es wichtig einen Plan zu haben. Aber ich bin da wohl auch ein bisschen perfektionistisch. Ich brauche immer für alles einen Plan. Ohne fühle ich mich irgendwie nackig. 🙂

        Liebe Grüße,
        Vroni

        Gefällt mir

      5. Hey Vroni,

        hui da machst du aber doch eine ganze Menge Sport. Es tut einfach gut gell. 😉

        Ich muss sagen, dass ich normalerweise auch für alles einen Plan brauche. Ohne geht bei mir gerade im Urlaub überhaupt nichts. Aber bei bestimmten Sachen wie Essen belastet mich ein Plan nur. Sehr irritierend und komisch. ^^

        Lieben Gruß,
        Ruby

        Gefällt mir

      6. Hi Ruby,

        tja, wer so gerne isst, wie ich, der muss auch was für die Figur tun. So ist es nun einmal. Aber es macht auch Spaß und ich bin jedes Mal aufs Neue froh, wenn ich den inneren Schweinehund besiegt habe. 😉

        Hmm, das ist schon seltsam. Vielleicht kommt das noch. Früher habe ich fürs Kochen auch keinen Wochenplan gemacht. 🙂

        Liebe Grüße,
        Vroni

        Gefällt mir

      7. Hey Vroni,

        da hast du allerdings auch recht. Ich mach etwas Sport und muss meinen Schweinehund jedesmal von Neuem dazu aufraffen. Immer Dienstags und Mittwochs. Macht aber wirklich Spaß, zumindest ist meine Meinung so wenn es dann rum ist. :o)

        Schauen wir mal, vielleicht ändert sich das ja mal. Ich denke spätestens wenn Kinder im Haus sind. 😉

        Lieben Gruß,
        Ruby

        Gefällt mir

      8. Hi Ruby,

        das ist schon komisch, oder?
        Ich weiß es tut mir gut. Ich weiß es macht mir Spaß. Und trotzdem muss man sich jedesmal aufs Neue aufraffen. Aber beruhigend, dass es anderen Leuten auch so geht… 🙂

        Möglich ist alles. 😉

        Liebe Grüße,
        Vroni

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: