Grüner Spargel auf Schinken-Risotto

Der Unterschied zwischen grünem und weißem Spargel besteht in der Art des Anbaus. Der Weiße, sogenannte Bleichspargel, wächst unter der Erde und der Grüne darüber. Durch das Sonnenlicht betreibt der Spargel dann Photosynthese und wird grün. Er enthält dadurch auch wesentlich mehr Vitamin C, als der Weiße.

Früher habe ich ausschließlich den weißen Spargel gegessen. Inzwischen bin ich aber auf den Geschmack des grünen gekommen. Beide Sorten sind äußerst köstlich und ich kann das Frühjahr immer kaum erwarten. Spargelrezepte werden entsprechend jetzt zur Saison noch einige folgen…

Zutaten für 2 Portionen:

Schinkenrisotto_1500 g grüner Spargel
150 g Risotto-Reis
1 Zwiebel
75 g magere Schinkenwürfel
1,5 EL Parmesan, gerieben
1 TL Olivenöl
Wasser
Salz
Weißer Pfeffer
1 TL Zucker

Grüner Spargel muss nicht, wie weißer, komplett geschält werden. Man schneidet das untere Ende ab und schält nur ein Drittel bis maximal die Hälfte der Spargelstangen.

Die Zwiebel wird geschält und in kleine Würfel geschnitten.

Schinkenrisotto_2Schinkenrisotto_4

Den Spargel in einen Topf mit etwa einem Liter Wasser legen. Eine Prise Salz und den Zucker hinzufügen. Der Zucker zieht die Bitterstoffe aus dem Spargel.

Am besten mit einem Deckel, kocht der grüne Spargel etwa 10-12 Minuten.

Schinkenrisotto_3Schinkenrisotto_10

Das Öl in einem kleinen Topf erhitzen und die Zwiebel darin anbraten. Gleichzeitig einen halben Liter Wasser in einem Wasserkocher erhitzen – bei diesem Rezept verwende ich keine Brühe, da der Schinken genügend Salz an den Reis abgibt.

Den Reis zu den Zwiebeln geben und kurz mit anbraten.

Schinkenrisotto_5Schinkenrisotto_6

Der Reis wird mit etwas von dem kochenden Wasser aufgegossen. Stetig rühren, damit er nicht anbrennt.

Schinkenrisotto_7Schinkenrisotto_8

Die Schinkenwürfel hinzugeben. Nach und nach das kochende Wasser nachgießen und immer weiter rühren, bis alles aufgesogen ist und der Reis sich etwa verdoppelt hat. Bei einem Risotto sollte der Reis in der Mitte noch bissfest sein.

Schinkenrisotto_9Schinkenrisotto_11

Zum Schluss wird der Parmesan unter das Risotto gerührt.

Schinkenrisotto_12Schinkenrisotto_13

Tipp:
Man sollte weder die Spargelschalen, noch das Wasser, indem der Spargel gekocht wurde wegschütten bzw. wegwerfen. Morgen präsentiere ich damit nämlich ein Rezept für eine grandiose Spargelcremesuppe.

4 Kommentare zu „Grüner Spargel auf Schinken-Risotto

Gib deinen ab

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: