Getreidebrei – Ein nahr- und wahrhaftes Frühstück!

Die Zubereitung von Getreide in Form von Brei ist wohl gleichzeitig auch die Älteste. Nach einigen Funden, ist es anzunehmen, dass Getreide schon zur Altsteinzeit zerstoßen und zu Brei verarbeitet wurde. In Europa galt er bis weit ins 18. Jahrhundert hinein als Hauptnahrungsmittel. Und auch heute ist Getreidebrei in vielen Ländern, wie zum Beispiel Afrika immer noch ein Grundnahrungsmittel.

Getreidebrei zum Frühstück, vor allem mit frischem Obst serviert, schmeckt dabei richtig lecker. Ein perfekter Start in den Tag! Nebenbei ist er auch noch gut für die Verdauung.

Wichtig dabei ist nur, dass das Getreide geschrotet sein sollte. Und damit es besser verdaulich wird, sollte man es über Nacht einweichen und vor dem Verzehr aufkochen. Am liebsten lasse ich den Brei dabei vollkommen ungesüßt. Er erhält genügend Süße durch die Zugabe der Früchte. Wer mag, kann aber natürlich etwas Honig oder Zucker hinzufügen.

Getreidebrei_1Zutaten für 2 Portionen:
6 EL Dinkelschrot
6 EL Hirse
6 EL Haferflocken
3 EL Leinsamen
200 ml Wasser
100 ml Milch
Früchte
Nüsse

Dinkel, Hirse und Leinsamen werden in einem Standmixer geschrotet.

Getreidebrei_2Getreidebrei_3

Das entstandene Pulver wird um die Haferflocken ergänzt und mit 200 ml Wasser aufgegossen. Über Nacht abdecken und bei Zimmertemperatur quellen lassen.

Getreidebrei_4Getreidebrei_5

Am nächsten Morgen ist die Flüssigkeit leicht schlackig geworden. Diese wird in einen Topf gegeben.

Getreidebrei_6Getreidebrei_7

Aufkochen lassen. Nach kurzer Zeit dickt die Masse ein. Wenn sie anfängt anzuziehen, wird die Milch hinzugegeben.

Getreidebrei_8Getreidebrei_9

Weitere 10 Minuten kochen lassen. Dabei entsteht ein fester Brei.

Verschiedenes Obst und Nüsse auf einem Teller anrichten und zu dem Brei reichen.

Getreidebrei_10Getreidebrei_11

Der Brei wird sofort heiß serviert.

Hinweis: Man kann natürlich auch jede andere Art von Getreideschrot verwenden! Die oben genannte Zusammensetzung hatten wir nur gerade so daheim… 😉

8 Kommentare zu „Getreidebrei – Ein nahr- und wahrhaftes Frühstück!

Gib deinen ab

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: