Spanische Gemüse-Tortillas

In Spanien sind Tortillas eine Art Eier-Omelette. Man darf sie nicht verwechseln mit den Mexikanischen Tortillas. Das sind nämlich Weizenfladen, die mit Fleisch und Gemüse belegt und zugeklappt serviert werden. Die Tortilla-Chips kommen übrigens ebenfalls aus Mexiko. Dort werden die alten Tortilla-Fladen frittiert und mit Dip serviert.

Heute beschäftige ich mich aber mit der Spanischen Variante. Die bekannteste ist, wie der Name schon verrät, die Tortilla Española. Dabei handelt es sich um ein Kartoffel-Omelette. Für mein spanisches Menü habe ich Tortilla de Verdura zubereitet. Das ist eine vegetarische Variante nur mit Gemüse.

Für die Zubereitung braucht man viel Eischnee. Da ich zum Dessert die Crema Catalana zubereitet habe, habe ich die benötigten Eigelbe dafür zu Seite gelassen. Bereitet man nur die Tortillas zu, dann kann man die Eidotter dafür auch drin lassen.

Die Mengen-Angabe ist hier für ein Menü mit 12 Personen, als Vorspeise, bei der noch andere Tapas gereicht werden, berechnet. Ist man die Tortillas als Hauptspeise, dann sollte die Menge genau für 4 Personen ausreichen.

Tortilla_1Zutaten:
10 Eiweiß
2 Eier
2 Zucchinis
1 Karotte
1 rote Zwiebel
1 Zwiebel
1 Dose Erbsen (alternativ Tiefgekühlt)
2 EL Speisestärke
Salz
Pfeffer
Olivenöl

Das Gemüse wird gewaschen, ggf. geschält und in Erbsengroße Würfelchen geschnitten. Die Erbsen selbst werden abgegossen bzw. aufgetaut.

Mit wenig Öl wird das Gemüse in einer Pfanne angedünstet. Abkühlen lassen.
Tortilla_2Tortilla_3

Die beiden Eier werden mit Salz, Pfeffer und der Speisestärke glattgerührt. Das Gemüse wird zusammen mit den Erbsen zu den Eiern gegeben und vermischt. (Benutzt man die Eigelbe mit, dann reichen insgesamt 8 Eier. An dieser Stelle werden nur die Dotter mit der Stärke und dem Gemüse gemischt. Das Eiweiß zur Seite stellen.)

Die Eiweiße werden mit einer Prise Salz steif geschlagen. Der entstandene Eischnee wird unter die Gemüse-Mischung gehoben.
Tortilla_5Tortilla_6

In einer kleinen Pfanne etwa einen TL Öl erhitzen. 1,5 Schöpflöffel der Gemüse-Ei-Mischung hineingeben – am besten ganz von unten schöpfen, damit viel Gemüse mitkommt.

Auf mittlerer Hitze wird die Tortilla durchgegart – es geht schneller und gleichmäßiger, wenn man einen Deckel benutzt. Die Garzeit beträgt pro Tortilla 4-6 Minuten. Sobald die obere Schicht trocken ist, kann man sie wenden. Ist die Eimasse noch flüssig, dann geht die Tortilla beim Versuch sie zu Wenden kaputt.
Tortilla_7Tortilla_8

Tortilla_9
Die komplette Ei-Mischung wird auf diese Weise durchgebraten, bis sie letztendlich aufgebraucht ist.

Die Tortillas können sowohl heiß als auch kalt serviert werden.

3 Kommentare zu „Spanische Gemüse-Tortillas

Gib deinen ab

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: