Spaghetti alla Carbonara

Die Spaghetti nach Köhler Art oder auch alla Carbonara sind ein Klassiker der italienischen Küche. Die gegarten Nudeln werden mit Schinken, Käse und Ei zubereitet.

In jedem Italien-Urlaub muss ich dieses köstliche Gericht mindestens einmal essen.
Die besten Spaghetti Carbonara meines Lebens habe ich übrigens am Gardasee in einem kleinen Ristorante in Limone bekommen. Es war sehr versteckt, oben am Berg. Nach hinten raus ging eine Terrasse mit einigen, wenigen Tischen. Diese waren mit weiß-rot-karierten Tischdecken, Öl und Balsamico gedeckt. Aber das tollste war die Aussicht. Man blickte nämlich über den ganzen Gardasee. Wunderschön! Und dann bekomme ich diese unglaubliche Portion Pasta. Ein absoluter Traum!

Jetzt wisst Ihr, woran ich immer denke, wenn ich Spaghetti Carbonara esse…… 😉


Zutaten für 2 Personen:

Carbonara_1250 g Spaghetti
100 g Speck- oder Schinkenwürfel
1 Zwiebel
2 Eier
½ Packung Frischkäse
Parmesan, gerieben
Milch
Schnittlauch
Pfeffer
Salz
Olivenöl

Die Nudeln werden nach Packungs-Anweisung im gesalzenen Wasser zubereitet.
Die Zwiebeln werden geschält und sehr fein gewürfelt.

Carbonara_5Carbonara_4

Die Eier mit Frischkäse, den Gewürzen und einem Schluck Milch glattrühren.
Etwa zwei EL geriebenen Parmesan zugeben und noch einmal verrühren.

Carbonara_2Carbonara_3

Etwas Öl in einer tiefen Pfanne erhitzen und die Zwiebeln zusammen mit dem Speck anbraten. Mit einem kleinen Schöpfer (2-3 EL) Nudelwasser ablöschen.

Carbonara_6Carbonara_8
Die abgetropften Nudeln zu den Zwiebeln und dem Schinken in die Pfanne geben. Alles vermischen. Die Eier darüber gießen und alles mehrfach wenden, so dass das Ei von allen Seiten erhitzt wird.

Die Nudeln mit Parmesan bestreut servieren.

10 Kommentare zu „Spaghetti alla Carbonara

Gib deinen ab

  1. Hallo Vroni,
    kann ich das Rezept eigentlich auch irgendwie ausdrucken? Ich kenne Spaghetti Carbonara natürlich (wer nicht?), aber ich nehme immer Sahne und würde diese Variante gern ausprobieren. Kann natürlich mein iPad mit in die Küche nehmen, aber ausdrucken wäre nicht schlecht. Geht das?

    LG Birgit

    Gefällt mir

    1. Hallo Birgit,

      gerne möchte ich bald Druck-Formulare anbieten. Habe mir das Thema auch schon vor einiger Zeit angesehen. Die Formulare müssen in HTML programmiert und dann in die Source der Seite eingebettet werden. Leider habe ich das derzeit neben Arbeit, Kochen und Bloggen noch nicht geschafft. Und Du weißt ja, das ich auch an den Wochenenden momentan recht viel unterwegs bin… 😦

      Es gibt aber eine Zwischenlösung: Markiere mit der Maus den entsprechenden Beitrag. Gehe dann auf die Druckvorschau Deines Browsers. Dort kann man auswählen, ob die ganze website oder nur der markierte (manchmal heißt es auch der „gewählte“) Bereich gedruckt/ angezeigt werden soll. Diese Einstellung auswählen und dann von dort aus den Druck starten.

      Um Weihnachten herum habe ich ein paar Tage Urlaub und hoffe, dass ich dann dazukomme, mich dem Thema Druck-Formular anzunehmen. 🙂

      Hoffe, dass es bis dahin so geht. 🙂

      Liebe Grüße,
      Vroni

      Gefällt mir

      1. Hallo Urs,

        Ihr habt übrigens tolle Sachen im Angebot! War schon auf Eurer Homepage und folge auf Twitter. 🙂 Da muss ich am Wochenende mal ganz in Ruhe durchstöbern! 🙂

        Lg und schönen Abend!
        Vroni

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: