Spaghetti à la Papa

In meinem Elternhaus kocht hauptsächlich mein Vater. Er kocht eine Bolognese-Variation, die so ganz anders schmeckt als meine. Also wollte ich einmal wissen, wie er sie kocht. Und somit habe ich ihm letztens über die Schulter gesehen und festgehalten, wie er Spaghetti zubereitet.

Entsprechend ist das heutige Rezept sozusagen ein Gast-Beitrag. Denn nicht ich habe gekocht, sondern mein Vater. Ich war nur für die Fotos und das Schreiben zuständig. Es ist wieder einmal ein außergewöhnliches Rezept und ich hoffe Du, lieber Leser, hast Deine Freude daran. Ich habe es auf jeden Fall genossen, mal wieder so schön und lecker bekocht zu werden…! 😀

Zutaten für 6 Personen:

Spaghetti_Papa_11 kg Spaghetti
800 g Hackfleisch, gemischt
75 g Schinkenwürfel
3-4 Karotten
1 Stück Selleriewurzel
2 Chilischoten
1 Zwiebel
5 Knoblauchzehen
1 Stück Lauch
2 cm Ingwerwurzel
1 große Dose Tomatenmark
500 ml passierte Tomaten
750 ml Wasser
Olivenöl
Salz
Pfeffer

Das Gemüse wird im Vorfeld gewaschen und ggf. geschält.

Olivenöl in einem größeren Topf erhitzt. Die Schinkenwürfel werden darin angebraten. Die geschälte Zwiebel wird in Halbringe geschnitten und hinzugefügt. Der Knoblauch wird durch eine Knoblauchpresse gedrückt.

Spaghetti_Papa_2Spaghetti_Papa_3

Den geputzten Sellerie, sowie die geschälte Ingwerwurzel und die Chilischoten in kleine Würfel schneiden und in den Topf geben.

Es folgt der in Ringe geschnittene Lauch.

Spaghetti_Papa_4Spaghetti_Papa_5

Die Karotten werden ebenfalls gewürfelt und zu dem anderen Gemüse gegeben.

Das Gemüse mit einem Kochlöffel unterheben und von allen Seiten andünsten.

Spaghetti_Papa_6Spaghetti_Papa_7

Als nächste Komponente wird das Hackfleisch unter das Gemüse gehoben. Regelmäßig rühren, damit es nicht anbrennt.

Spaghetti_Papa_8Spaghetti_Papa_9

Sobald das Fleisch angebraten ist, wird das Tomatenmark untergerührt.

Spaghetti_Papa_10Spaghetti_Papa_11

Als Letztes die passierten Tomaten und das Wasser in die Sauce gießen. Sie kocht nun auf niedriger Temperatur etwa 1 ½ Stunden. In dieser Zeit muss sie regelmäßig umgerührt werden. Zum Schluss mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Spaghetti_Papa_12Spaghetti_Papa_13

In einem weiteren Topf wird Wasser erhitzt und gesalzen. Die Spaghetti hineingleiten lassen.

Spaghetti_Papa_14Spaghetti_Papa_15

Mit einem Kochlöffel werden die Spaghetti in das Wasser gedrückt. Sie sollen vollkommen bedeckt sein.

Mein Vater hat einen Tipp, wie man größere Nudelmengen zubereitet, ohne dass sie zusammenkleben. Sie werden bis kurz vor dem Al Dente-Punkt gekocht (Die Kochdauer nach der Packungs-Anleitung nehmen und 30 Sekunden davon abziehen). Dann werden sie in einem Sieb mit kaltem Wasser abgeschreckt.

In einer tiefen Pfanne Olivenöl erhitzen und die Nudeln darin wenden. Auf niedriger Temperatur die Nudeln warm halten.

Spaghetti_Papa_16Spaghetti_Papa_17

Die Spaghetti werden mit der Sauce und geriebenem Parmesan-Käse serviert.

10 Kommentare zu „Spaghetti à la Papa

Gib deinen ab

  1. Hmmm, das sieht nicht nur verdammt lecker aus. Sondern es klingt auch so.
    Das muss ich so auch mal austesten. ;o)

    Kann mir gut vorstellen, dass sie anders schmeckt als bei mir zuhause. Aber bestimmt noch besser. 😉

    Lieben Gruß,
    Ruby

    Gefällt mir

    1. Hallo liebe Jessy,

      für mich war es auch ungewöhnlich. Aber das ist ja das schöne am Kochen, dass man viel ausprobieren und variieren kann. 🙂

      Liebe Grüße und einen schönen Abend!
      Vroni

      Gefällt mir

    1. Guten Morgen Karen!

      Das finde ich auch. Vor allem die Idee, Ingwer in eine Spaghetti-Sauce zu geben ist ungewöhnlich. Schmeckt aber in der Tat sehr lecker.

      Dir auch einen schönen Tag!
      Liebe Grüße,
      Vroni

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: