Speckknödel aus dem schönen Österreich

Mit München ist man nah an der österreichischen Grenze. Und unsere werten Nachbarn haben kulinarisch einiges zu bieten. Neben Spezialitäten aus dem alten Kaiserreich gibt es viele deftige Köstlichkeiten, die einen an Berghütten und den Duft von Alpenwiesen denken lassen. Zu diesen Speisen gehören auch diese feinen Speckknödel. Man kann sie in der Suppe oder... Weiterlesen →

Fenchel-Kartoffeln mit Fleischspieß

Heute möchte ich Dir, lieber Leser, eine schöne Beilage vorstellen: Es handelt sich dabei um diese köstlichen Fenchel-Kartoffeln. Die Fleischspieße habe ich in diesem Fall nicht selber gemacht. Unter der Woche habe ich für solche Dinge nicht immer Zeit. Bin schließlich voll berufstätig, koche, blogge und gehe auch noch zum Sport… Aber es ist meiner... Weiterlesen →

Grünkohl mit Pinkel und karamellisierten Kartoffeln

Vor geraumer Zeit habe ich schon ein alternatives Rezept für Grünkohl mit Mettenden veröffentlicht. Meine liebe Freundin Birgit aus Norddeutschland schrieb mir daraufhin, dass sie diese Zubereitungsart nicht kennt. Nun war sie so freundlich, mir zum einen die von mir heiß begehrten Pinkel-Würste mit zu bringen. Ich habe im süddeutschen Raum leider vergeblich danach gesucht.... Weiterlesen →

Delikate Kartoffelplätzchen

Heute möchte ich mal wieder ein Rezept zur Reste-Verwertung vorstellen. Was macht man, wenn man noch eine größere Menge Kartoffelpürree übrig hat? Natürlich, man kann es aufwärmen. Aber möchte man das immer? Nicht unbedingt - insbesondere, wenn die Hauptspeise bereits aufgegessen ist. Ich mache aus übrig gebliebenem Kartoffelbrei gerne diese leckeren Kartoffelplätzchen. Die sind schnell gemacht und... Weiterlesen →

Zitronen-Klopse auf Curry-Reis

Letztens kam mein Freund an und meinte, er hätte ein Rezept für Königsberger Klopse und das müsse ich doch mal machen. Meine erste Reaktion "Tolle Idee!". Meine zweite Reaktion "Ich wusste gar nicht, dass Du Kapern magst…". Die Antwort darauf war: "Nee, da dürfen auch keine Kapern rein!" - Hmmm... meiner Ansicht nach, macht das... Weiterlesen →

Grüne Bohnen in Tomatensauce

Judías Verdes con Salsa de Tomates nannte sich die letzte spanische Beilage, die es zu den gegrillten Hähnchenschenkeln gab. Das sind grüne Bohnen, die in einer milden Tomatensauce gegart werden. Es ist mal eine andere Art grüne Bohnen zu essen, als die üblichen Schnippel- oder Brechbohnen, die es bei uns so gerne gibt. Zutaten für... Weiterlesen →

Wilde Kartoffeln oder auch Patatas Bravas

Dieses scharfe und köstliche Kartoffel-Gericht gab es zum spanischen Abend als Beilage zu den Hähnchenschenkeln. Wörtlich übersetzt heißt Patatas Bravas eigentlich Wilde Kartoffeln. Ein sehr passender Name zu diesen pikanten Erdäpfeln. Wer es weniger scharf mag, kann auch die Kerne aus der Chilischote entfernen. Damit wird sie etwas milder. Zutaten für 8 Personen: 2 kg... Weiterlesen →

Manchego Lauch Gemüse

Manchego ist ein spanischer Hartkäse, der aus Schafsmilch produziert wird. Er stammt aus der Region Kastilien-La Mancha. Er hat einen milden, fein säuerlichen Geschmack und harmoniert sehr schön mit dem Lauch. Lauch nennt man auf Spanisch übrigens Puerro. Kann man sich anhand des Deutschen Wortes Porree eigentlich ganz gut merken. Das Gericht nennt sich also... Weiterlesen →

Mojo a la Alcachofera – Artischockensauce

Nachdem ich gestern eine Pause des spanischen Menüs eingelegt habe, um eine Weihnachtsreste-Verwertung zu veröffentlichen, geht es heute damit selbstverständlich weiter. Diese Artischocken-Sauce ist ebenso aufwendig zuzubereiten, wie sie köstlich ist. Für Kochbegeisterte, also genau das Richtige. Wer nicht gerne lange – und das nur für eine Soße – in der Küche steht, sollte wohl... Weiterlesen →

Kartoffel-Knoblauch-Püree

Zutaten für das Kartoffel-Knoblauch-Püree: 1 kg mehlige Kartoffeln 6 Knoblauchzehen 250 ml Milch 100 g Butter 1 TL Salz   Die Kartoffeln werden geschält und klein geschnitten. Zusammen mit den geschälten Knoblauchzehen werden die Kartoffeln in einen Topf gegeben. Soviel Wasser hinzugeben, dass sie gerade so bedeckt sind. Einen halben Teelöffel Salz hinzugeben und aufkochen... Weiterlesen →

Gratinierte Tomaten und Süßkartoffeln

Natürlich bestand das Thanksgiving-Essen nicht nur aus Truthahn und Soßen… Es gab auch noch ein paar typische Beilagen dazu. Heute möchte ich gerne die servierten Gemüse-Beilagen mit Dir, lieber Leser, teilen. Es gab: Tomatoes au gratin (Gratinierte Tomaten) Roasted Root Vegetables and Sweet Potatoes (Geröstete Süßkartoffeln mit Wurzelgemüse) Zutaten für die gratinierten Tomaten: 500 g... Weiterlesen →

Truthahn-Braten ohne Saucen?

Einen Braten ohne Sauce? Das geht nun wirklich nicht… Da servieren wir doch lieber gleich zweierlei davon… 😀 In Amerika gehören Cranberries zu jedem festlichen Anlass dazu. Sie gehören zur Gattung der Moosbeeren und werden häufig mit den bei uns heimischen Preiselbeeren verglichen. Sie sind geschmacklich jedoch ganz anders. Cranberries sind sehr herb und sauer... Weiterlesen →

Hackbällchen Stroganoff mit Salzkartöffelchen

Dieses Rezept leitet sich von dem Klassiker Bœuf Stroganoff ab. Dabei handelt es sich um Rinderfilet-Spitzen, die in einer Champignon-Rahm-Sauce serviert werden. Die Hackbällchen sind schnell und einfach zuzubereiten und für einen schmalen Geldbeutel, nicht so kostspielig, wie ein Rinderfilet. Mir schmecken sie immer wieder ausgezeichnet und sie stehen regelmäßig auf unserem Speiseplan. Zutaten für 4 Portionen:... Weiterlesen →

Bifteki mit Tomatenreis

An diesen trüben Herbsttagen kann man sich mit einem schönen, griechischen Essen die Sonne an den Tisch holen! 😀 Bifteki sind mit Feta gefüllte Hacksteaks. Unter Feta versteht man einen, in Salzlake gereiften, Schafs- bzw. Ziegenkäse. Die Europäische Kommission geht sogar so weit, dass nur noch Schafskäse, der auf dem griechischen Festland oder der Insel... Weiterlesen →

Zigeuner-Geschnetzeltes mit Reis

Häufig ist es nicht unbedingt klar, wo der Unterschied zwischen einem Gulasch und einem Geschnetzelten liegt. Bei Geschnetzeltem wird ein kurzfaseriges Fleisch, wie Schnitzel oder auch Filet verwendet. Es wird in kleine Streifen geschnitten und muss auch nur kurz angebraten werden. Für Gulasch hingegen wird ein langfaseriges Fleisch aus Schulter oder Brust verwendet. Es muss... Weiterlesen →

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: